Header mit Bild blau

Text

Ganz nah am Ausbildungsberuf „Siebdrucker“

Hier profitieren Lehrling und Ausbildungsbetrieb.

Die stetige Entwicklung im Siebdruck überträgt sich auch auf den handwerklichen Ausbildungsberuf Siebdrucker. Seit vielen Jahren wächst der Anspruch an unterschiedliche Druckverfahren und -prozesse. Und genau da beginnt der Einsatz der Siebdruck-Partner. Gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben fördern sie einen Ausbildungsberuf, der sich konsequent und innovativ weiterentwickelt.

Praxisnah ist man bei der Firma Frintrup in Bonn. Die lädt regelmäßig die Auszubildenden "Druck" der Berufsschulen Köln und Koblenz zu sich ein, damit diese in einem Tagesseminar über spezielle Schwerpunkte und Veränderungen im Siebdruck mehr erfahren. Eine spannende Abwechslung zum Berufsschulalltag, der auch bei der Klasse aus Koblenz auf reges Interesse stieß.

Nicht nur die Hans Frintrup GmbH bietet den Siebdruck-"Azubis" Unterstützung – auch die anderen Vertriebspartner im Verbund der Siebdruck-Partner ermöglichen solche Seminartage. Welcher Fachhandelsbetrieb der jeweiligen Berufsschule am nächsten liegt, kann auf der Homepage www.Siebdruck-Partner.de unter der Rubrik "Die Partner", hier: "Vertriebspartner-Suche" unter Eingabe der Postleitzahl, ermittelt werden.

Berufseinsteiger erwartet eine solide Ausbildung in Siebdruck-Betrieben, die Branche fordert eine ständige Weiterbildung. Der Beruf lebt von seinen innovativen Entwicklungen im Druckverfahren. Daher bieten die Siebdruck-Partner Fortbildungen, Workshops und Seminare an – mit Theorie und Praxis. Schon während der Ausbildung ist den Siebdruck-Partnern wichtig, dass die Auszubildenden ein Höchstmaß an Knowhow vermittelt bekommen.

Im Dienstleistungsbereich eines Fachhändlers können sie Arbeitsschritte aus der Druckvorstufe kennen lernen, die in ihrem Lehrbetrieb eventuell nicht vorhanden sind, wie der hochpräzise Spanndienst sowie ein Schablonenservice für vielfältigste Anwendungsgebiete, vor allem auch im industriellen Siebdruck. Ein äußerst interessanter Blick über den Tellerrand.

Auch vor der Ausbildung zum Siebdrucker ist es bei der Firma Frintrup und weiteren Vertriebspartnern möglich, einen ersten Einblick in den Beruf zu erhalten. Die Firma Frintrup bietet zum Beispiel im Rahmen eines (meist 3-wöchigen) Schulpraktikums Haupt-, Real- und Gesamtschülern sowie Gymnasiasten an, erste Erfahrungen im Siebdruck und in der Druckvorstufe zu sammeln. Auf solch ein Praktikum kann dann eine Ausbildung zum Siebdrucker folgen.

Die Auszubildenden der Berufsschule Koblenz hatten jedenfalls einen informativen und praxisnahen Seminartag, der auch dank der überreichten Fachbücher Siebdruck Praxis 1 bis 3 in Erinnerung bleibt – als Andenken an den Firmenbesuch und als fachliches Nachschlagewerk.

Weitere Informationen:

In erster Linie über den zuständigen Siebdruck-Partner vor Ort. PLZ-Abfrage und Liste unter:
www.Siebdruck-Partner.de
Dort können die Bücher der Reihe "Siebdruck Praxis" auch online bestellt werden.

Kontaktadresse:
Siebdruck-Partner
c/o Marabu GmbH & Co. KG
Postfach 152
71730 Tamm
Tel.: 07141 691-230
Fax: 07141 691-296
info@Siebdruck-Partner.de

Banner Expertenrat / Newsletteranmeldung

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne! whitespace.fw.png banner-newsletter.png

Bilder zum Artikel

  • Zufriedene Gesichter der Berufschüler/Innen aus Koblenz