Siebdruck-Partner Abfrage
Siebdruck-Partner Newsletter

Allein waren wir gut, zusammen sind wir besser

Schlee und SSS verbinden ab 1. April ihre Stärken

Wenn sich Firmen zusammenschließen, ist das meist genutzte Argument dafür „Synergien nutzen“. Der Synergie-Effekt besteht dann meist darin, Kosten zu reduzieren, in dem man gleiche Kostenstellen zusammenlegt. Eine Strategie oft nur mit kurzzeitigem Erfolg. Nicht so im Falle der beiden Siebdruck-Partner Schlee-Siebdrucktechnik Handels-GmbH und Siebdruckservice Süd GmbH & Co. KG.

Hier verbinden sich ergänzende Kompetenzen zum Nutzen der Kunden.

Über den Siebdruck-Partner Verbund hinaus begann bereits 2018 die sukzessive Annäherung der beiden Firmen. Anfang des Jahres 2019 führten die Gespräche dann zur Einrichtung einer gemeinsamen EDV-Plattform sowie zu der noch engeren Zusammenarbeit im Dienstleistungsbereich. Das Ziel Fusion war also schon in Sichtweite.

Next Generation

Beide Firmen und deren heutige Führungsmannschaften erwuchsen jeweils aus den Gründergenerationen des Siebdruckhandels im Verbund der Siebdruck-Partner.

Die Schlee-Siebdrucktechnik Handels-GmbH wurde1977 von den Familien Schlee, Gröner und Schreier als Siebdruck-Fachhandelsbetrieb und als Dienstleister im Schablonenservice gegründet. 2OO4 entstand durch die Fusion des Siebdruck-Partners Erich Feucht GmbH & Co. KG und des Siebdruckbedarf Hintermeier GbR die Siebdruckservice Süd GmbH & Co.KG (SSS) und damit ein Unternehmen, das schon seit Jahrzehnten erfolgreich den südbayerischen Raum als Siebdruck-Partner bedient hat.

Spezialisten-Knowhow verbinden

Neben den Anforderungen des konventionellen Siebdrucks haben sich beide Unternehmen auf den industriellen Siebdruck in den Bereichen Glas, Etiketten, Automotive, Elektronik und Körperdruck spezialisiert. Mit ihren jeweiligen, sich ergänzenden Stärken verfügen sie über ein breites Angebot für Kunden in den angestrebten Märkten.

Schwerpunktbereiche des Siebdruckservice Süd sind die Herstellung von SMD- Trägerschablonen, der Textildruck und der Farbmischservice. Schlee verfügt seit den achtziger Jahren über spezielle Erfahrungen im Tampondruck, der bis zur eigenen Maschinenfertigung von Tampondruck- und Pinselmaschinen ausgebaut wurde. Weitere Kernkompetenzen bestehen in den Aufgabenkreisen Keramik, Verpackungsdruck und in der Herstellung von Präzisionsschablonen u.a. für die Automotive-Industrie.

Ende 2016 hat Schlee dann als erstes Unternehmen in Deutschland in die neueste Entwicklung im Bereich Spannmaschine investiert. Damit kann das Unternehmen nun Gewebe direkt ab Rolle verspannen und dann mit neuester LED-Technik verkleben. Neben dem Spannvorgang erfolgt der Klebstoffauftrag sowie die anschließende UV-Aushärtung automatisch. Dies ermöglicht das Verspannen von SEFAR PCF-Geweben (vorbeschichtetes Gewebe) in optimaler Qualität und Reproduzierbarkeit.

Die sukzessive Verschmelzung der Schwerpunkt-Stärken beider Unternehmen führte zur flächendeckenden Erweiterung des Portfolios. Beispielhaft ist der Tampondruck, wo Schlee sein über Jahrzehnte gewonnenes Knowhow in der Klischeefertigung, sei es aus Stahl, Dünnblech oder Kunststoff, jetzt auch für die Kunden der ehem. Siebdruckservice Süd anbieten kann. Auch wird der Schwerpunkt Textildruck in Oberschleißheim, wo die gemeinsamen Kunden vor Ort in einem Technikum an diversen Maschinen und Geräten innovative Techniken ausprobieren können, einen weiteren Synergievorteil für die Kunden bedeuten.

Flächendeckende Kundennähe

Um die Anforderungen der Kunden optimal bedienen zu können, werden ab 1. April 2020 drei Standorte von Südbayern bis Thüringen für die Betreuung zur Verfügung stehen: Fürth, Oberschleißheim und Ilmenau.  

Ausbau der Kompetenzen im Fokus

Nach der Findungsphase, die sich wie üblich erst mit organisatorischen und logistischen Themen befasst, steht der weitere Ausbau der technischen Kompetenz in den bestehenden Schwerpunktbereichen im Zentrum der zukünftigen Aktivitäten.

"Allein waren wir gut, zusammen sind wir besser ist das Credo, das über der Fusion steht. Ab dem 1. April 2020 wird das Unternehmen als Schlee-Siebdrucktechnik Handels-GmbH firmieren. Mit dem Zusammenschluss an den nun drei Standorten Fürth, Oberschleißheim und Ilmenau ergänzt sich das Knowhow beider Unternehmen in idealer Weise, so dass für unsere Kunden keine Wünsche offenbleiben“, so die beiden Geschäftsführer Thomas Lompa und Peter Hintermeier.

© bas121/stock.adobe.com

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Anfrage starten
banner-newsletter.png