Siebdruck-Partner Abfrage
Siebdruck-Partner Newsletter

INNOVATION FÜR DIE SCHABLONEN-HERSTELLUNG

Die Kopierschicht AZOCOL® S 390 Conduct wurde entwickelt, um mögliche im Druckprozess entstehende, elektrostatische Aufladungen direkt über die Schablone abzuleiten. 

Verlässliche Lösung in der Praxis

Diese Eigenschaft hat sich in der Praxis als Lösung für eine Vielzahl von siebdrucktypischen Problemen bei auftretenden elektrostatischen Aufladungen (Reibung Rakel / Gewebe oder elektrostatische Substrate) bewährt:

  • Das Spritzen der Druckfarbe an der Druckkante, bedingt durch Entladungen beim Abheben der Druckform vom Substrat, ist sicherlich jedem Siebdrucker bekannt, der schon mal Kunststofffolien, oder –platten bedruckt hat.
  • Beim Druck von Papierbogen oder Kunststofffolien bleibt der Bedruckstoff durch elektrostatische Aufladung an der Schablone „kleben“ und kann vom Greifer nicht weitertransportiert werden.
  • Eine statisch aufgeladene Schablone zieht Schmutz- und Staubpartikel aus der Luft und der Umgebung wie ein Magnet an. Ausschuss durch Fehler im Druckbild, oder sogar ein Geweberiss durch das Überrakeln größerer Partikel, ist meistens die Folge.

Neben der leitfähigen Kopierschicht bietet KIWO zusätzlich einen ebenfalls elektrisch leitfähigen Siebfüller KIWOFILLER® 409 Conduct als Anwendungs-Ergänzung. Der Siebfüller kann auch zur Retusche bzw. zur Randabdeckung verwendet werden. Anschließend stellt man mit einem Pinsel an zwei Stellen der Schablone eine Verbindung zum Siebrahmen her. Nach Fertigstellung der Schablone, kann die elektrische Leitfähigkeit mit einem sogenannten Multimeter überprüft werden.

AZOCOL® S 390 Conduct ist eine zweikomponentige (DUVP) bzw. lösemittelbeständige Kopierschicht, die sich auf mittleren bis feine Gewebe sehr gut verarbeiten lässt.

Ihr Siebdruck-Partner vor Ort oder die KIWO Anwendungstechnik beraten Sie gerne.
 

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Siebdruck-Partner Katalog
Jetzt für den Newsletter anmelden