Heiko Piwatz

Kopf des Monats

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht 

Wie so viele andere, so kam auch Heiko Piwatz rein zufällig zum Siebdruck. Sein Stiefvater hatte eine Siebdruck- und Werbetechnik-Firma, wo er seine Ausbildung zum Siebdrucker machte. Während er in seiner Zivildienstzeit bei der Arbeiterwohlfahrt in deren Siebdruckerei Hand anlegte, begann Heiko Piwatz schon mit der Meisterprüfung, die er bereits im Alter von 23 Jahren abschloss. Mehr noch: Mit 30 Jahren machte er bei der IHK Frankfurt zusätzlich seinen Betriebswirt des Handwerks.  

Alles wird so werden, wie es einmal war.
Nur besser!

Durch den Wechsel vom produzierenden Siebdruck-Gewerbe zum Fachhandel, dem Grafischen Zentrum Baumann, Frankfurt, lernte Heiko Piwatz die Arbeitsgemeinschaft der Siebdruck-Partner kennen, in der Baumann Mitglied war.

Schnell erkannte er den Wert dieser Kooperation und die Vorteile, die sich in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit unter den Mitgliedsfirmen ergeben. Als Leiter des Profitcenters Siebdruck bei Baumann brachte er sich dementsprechend aktiv bei den Siebdruck-Partnern ein und verbesserte so sukzessive die Performance seines Siebdruck-Fachhandels auch in Richtung Druckvorstufen-Dienstleistungen. 

Unter dem Motto „Stärke deine Stärken „tauschen die Siebdruck-Partner Kollegen und Hersteller ihr jeweiliges Know-how aus mit dem Ziel, den Kunden bestmöglich bedienen. Ein Siebdruck-Partner unterstützt mit seinen individuellen Stärken einen anderen dort, wo er noch nicht so gut aufgestellt ist oder entsprechende Einrichtungen fehlen. Spezialisten-Wissen, -Erfahrungen oder -Dienstleistungen werden untereinander vermittelt, um dem Kunden bundesweit einen möglichst gleich hohen Standard zu bieten. 

So erweiterte Heiko Piwatz zum Beispiel das Portfolio des Grafischen Zentrums Baumann durch die Schablonentechnik für Industrieprozesse, die er beim Spezialisten-Haus Hans Frintrup, Siebdruck-Partner in Bonn, anfertigen ließ.

„Möglich sind solche Kooperationen nur, wenn unter den Siebdruck-Partner Kollegen absolutes Vertrauen vorhanden ist und keine Befürchtungen vor falsch verstandenem Know-how-Transfer oder Kundenverlust besteht“, so, Heiko Piwatz.

"Carpe diem“

Es war mal wieder ein glücklicher Zufall, der Heiko Piwatz die nächste Stufe auf der Erfolgsleiter bescherte, die er auch konsequent nutzte. Baumann gab sein Profitcenter Siebdruck auf, und große Teile dieses Vertriebsgebietes übernahm die Hans Frintrup GmbH. Die Chance für Heiko Piwatz, seine Kunden sowie sein angestammtes Gebiet, jetzt als Verkaufsleiter des kompetenten Systempartners für die Sieb- und Tampondruck-Industrie, weiter auszubauen. „Für mich ein gewaltiger Technikschub, neue Erfahrungen und berufliche Weiterentwicklung, technische und personelle Veränderungen, in die ich voll mit eingebunden werde. Das ist spannend und motiviert mich jeden Tag neu“-  meint Heiko Piwatz. Und so soll die beruflich Karriere weitergehen: Im Januar 2019 wird Heiko Piwatz zum Prokuristen befördert, um dann ab 2020 die Hans Frintrup GmbH als Geschäftsführer zu verstärken.

„Wichtig ist, dass man stets seine Ziele verfolgt und bereit ist, diese immer wieder neu zu formulieren“.

Heiko Piwatz ist ein bekennender Familienvater. Frau, Tochter und Hund sind seine Akkus, die ihn immer wieder aufladen.

Auch wenn er beim Hundetraining seinem Tibet Terrier „Herrmann * erst einmal beibringen muss, wer Chef im Ring ist. Ach ja, dazu passt natürlich auch sein besinnliches Fotohobby. Fotografieren in der Natur. Landschaften, seine Frau mit ihrem Pferd und natürlich Herrmann, das sind seine bevorzugten Motive. Das alles kommt aus einer flexiblen Persönlichkeit, die steht’s neugierig, kommunikativ und offenen für Neues ist. 

Auch Männer müssen Beruf und Familie in eine ausgewogene Balance bekommen. Heiko Piwatz scheint es zu gelingen.

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Anfrage starten
banner-newsletter.png