Die unterschiedlichen Druckparameter

Rakelsysteme für den Glasdruck

Welche Rakel werden für den Glasdruck eingesetzt und wie unterscheiden sie sich ggf. von Rakeln für andere Druckaufgaben?

Im Grunde gilt für den Glasdruck die gleiche Antwort: Es gibt keine Rakel für alle Aufgaben des Glasdrucks, sondern auch hier muss sich der Siebdrucker an die ihm gestellte Aufgabe anpassen.

Rakelmaterial

Generell werden hier gegossene Rakelmaterialien aus Polyurethan eingesetzt, da sie beim ersten Druckauftrag nicht geschliffen werden müssen und sich als besonders lösemittelbeständig erwiesen haben. Rakelgummis aus gepresstem PU dagegen sind nicht so geeignet, da sie vor dem Drucken geschliffen werden müssen, zu sehr an den Kanten durch den Abrieb verschleißen und zu Rakelstreifenbildung führen.

Ersteinsatz / Schleifen / Schneiden

Da in der Glasindustrie oftmals großformatige Druckaufgaben zu bewältigen sind, sind auch die Druckrakel recht groß bzw. lang. In den wenigsten Fällen stehen dem Drucker entsprechend großformatige Rakelschleif- oder Rakelschneidemaschinen zur Verfügung. Daher werden Rakelmaterialien beim Ersteinsatz überhaupt nicht geschliffen, bzw. geschnitten und nach Auftreten erster Beeinträchtigungen der Rakelkante komplett ersetzt und dann anderweitig verwendet.

Rakelprofil Flachglas

Für große Formate und vor allem für Flachglasanwendungen kommen rechtwinklige Profile i.d.R. von 10 x 50 mm zum Einsatz. Dünnere und längere Profile würden sich zu sehr durchbiegen, da die zu verdruckenden Medien (Druckfarben und Pasten) dickflüssiger als herkömmliche Siebdruckfarben sein können.

Rakelprofil Rundgläser

Für den Runddruck auf Trinkgläsern, Pharmazie- und Laborgläsern sowie runden Glasflaschen kommen spitzwinkelige Rakelprofile zum Einsatz. Der Vorteil des spitzen Profils liegt darin, dass bei 360°-Drucken die überlappende Zone am Druckanfang / Druckende am geringsten ausfällt.

Rakelprofil Sonderformen

Gerade im Flaschen- und Kosmetikbereich trifft man aber häufig auf unregelmäßige Glaskörper und -formen. Um ein aufwändiges Rakelschleifen zu vermeiden, wählt man Rakelkörper, die sich flexibel auch unterschiedlichen Formen anpassen können.

Der große Vorteil bei diesem System ist das man sehr schnell den Rakel in die vorgegebene Form bringen kann und somit die Rüstzeiten verkürzen kann.

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Anfrage starten
banner-newsletter.png

Bilder zum Artikel

referat07_flachglasbedruckung01.jpg
Flachglasbedruckung, Automotive, Autoglas
referat07_flachglasbedruckung02.jpg
Flachglasbedruckung, Druckparameter, Rakelsysteme
referat07_flachglasbedruckung03.jpg
Druckparameter, Rakelsysteme, Flachglasbedruckung
referat07_flachglasbedruckung04.jpg
Flachglasbedruckung, Druckparameter, Rakelsysteme
referat07_hohlglasbedruckung.jpg
Trinkglas Formen, Hohlglasbedruckung, Druckparameter, Rakelsysteme