Siebdruck-Partner Abfrage
Siebdruck-Partner Newsletter

Siebdruck auf Elektronik

Siebdruck auf Elektronik

Gedruckte Elektronik beschreibt Substrate, welche mit leitfähigen Materialien bedruckt sind. Zum einen können anorganische Tinten bzw. Pasten, beispielsweise aus Silber, verdruckt werden, zum anderen ist auch die organische gedruckte Elektronik zu nennen, bei welcher beispielsweise leitfähige Polymere eingesetzt werden.

Der Vorteil gegenüber konventioneller siliziumbasierter Elektronik ist einerseits die Möglichkeit, dünne und flexible Materialien (wie Folie oder Papier) zu bedrucken, und andererseits die vergleichsweise einfache Herstellung, wodurch auch die Kosten gesenkt werden können. Es eröffnen sich dadurch neue, innovative Anwendungsfelder, die uns bisher mit der konventionellen Elektronik verborgen geblieben sind, wie beispielsweise flexible Touchscreens oder intelligente Lebensmittelverpackungen zur Überwachung der Kühlkette. Diese beiden Beispiele sind noch Zukunftsvisionen, es gibt aber bereits Anwendungen, die uns jetzt bereits im Alltag begegnen, wie die Sitzbelegungserkennung im Auto, die mit gedruckten Sensoren funktioniert, der Fernseher, der mit organischen LED (OLED) ausgestattet ist, und die Solarzellen auf dem Dach, welche für Strom sorgen.

Die Einzigartigkeit des Siebdrucks gegenüber allen anderen Druckverfahren im Bereich der gedruckten Elektronik zeichnet sich vor allem durch die Realisierung von vergleichsweise dicken Schichten aus, die eine hohe Leitfähigkeit versprechen. Aber auch an der Feinheit der Linien wird weiter gearbeitet. Im Bereich der Solarzellenfertigung sind diese beispielsweise sehr wichtig, damit wenig Fläche abgeschattet wird und so ein hoher Wirkungsgrad erreicht werden kann. Hierbei können im Siebdruckverfahren mittlerweile Leiterbahnenfeinheiten von 30 µm problemlos reproduziert werden. Die Grenzen in diesem High-End-Fineline Bereich sind jedoch noch nicht erreicht. Mit entsprechend hochauflösenden Kopierschichtemulsionen stehen Feinheiten von 20 µm und weniger im Fokus der Entwicklung. Hierfür sind entsprechend feinmaschige und hochqualitative Stahlgewebe zwingend erforderlich, um diese Mikrostrukturen letztendlich auch drucktechnisch reproduzieren zu können.

Eine weitere wichtige Siebdruckanwendung im Bereich der Elektronikindustrie ist das Drucken von Lötstopplack auf Leiterplatten, welcher einerseits zum Schutz vor Korrosion dient und andererseits verhindert, dass bestimmte Bereiche mit Lötmaterial benetzt werden. Ebenso können partiell Resiste verdruckt werden, welche bei Ätzprozessen vor der Säure schützen sollen.

Häufig werden im Siebdruckverfahren auch elektronische Bauteile, Gehäuseteile, Frontblenden und Touchpanels für die Elektronikindustrie zur Kennzeichnung bedruckt. Die Vorteile des Siebdrucks liegen hier in der sehr guten Deckkraft der Druckfarben sowie deren Beständigkeit gegenüber mechanischer und chemischer Beanspruchung.

Die Firma Kissel + Wolf GmbH bietet zu diesen Themen in erster Linie die siebdruckrelevante Chemie und darüber hinaus die technische Unterstützung in der Schablonenherstellung für die jeweiligen industriellen Anwendungen.

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Anfrage starten
banner-newsletter.png

Bilder zum Artikel

Siebdruck in der Elektronikindustrie-1
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-2
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-3
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-4
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-5
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-6
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-7
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie-8
AZOCOL Z 170
Siebdruck in der Elektronikindustrie Heizleiter
Heizleiter
Siebdruck in der Elektronikindustrie Solar Leitfinger
Solar Leitfinger
Siebdruck in der Elektronikindustrie Kapilarfilm
Kapilarfilm
Siebdruck in der Elektronikindustrie Leiterplatte
Leiterplatte
Siebdruck in der Elektronikindustrie Solarleuchte

Anwendungsbeispiele Elektronik

Bildergalerie