Siebdruck-Partner Abfrage
Siebdruck-Partner Newsletter

Möglichkeiten des Textilsiebdrucks

Möglichkeiten des Textilsiebdrucks

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten im Textildruck: Drucken von Flock- oder Flexfolien (auch digital bedruckt), Beflocken, Thermosublimationsdruck, Digitaldirektdruck sowie althergebrachte handwerkliche Verfahren. Keines dieser Verfahren bietet jedoch so viele Optionen wie der Textilsiebdruck. Egal ob Farbig, haptische, optische oder olfaktorische Effekte, perfekte Deckung, hohe Waschbeständigkeit, Transfer und vieles mehr: der Siebdruck kann es.

Direkt

Eine Möglichkeit, Farben auf das Substrat zu bringen ist der Direktdruck. Hierbei wird die Farbe direkt durch die Siebe mit dem Motiv auf das Substrat gerakelt. Dies kann per Hand oder automatisch geschehen, je nach den technischen Voraussetzungen. Der Siebdruck kann mit Ihren Anforderungen mitwachsen, vom Handdruckkarussell bis hin zum Vielfarb-Vollautomaten.

Transfer

Hier wird das Motiv zunächst spiegelverkehrt zusammen mit einem Klebstoff auf ein Stück Transferfolie gedruckt und anschließend mit einer Heißpresse auf das Substrat gebracht. Dieses Verfahren eignet sich unter anderem sehr gut für wiederkehrende oder Aufträge mit hoher Stückzahl. Fertige Transfers können auch gut in industrielle Produktionsprozesse integriert werden.

Anwendungsbeispiele Textil

  • T-Shirts
  • Etikettenloser Textildruck
  • Direkt-Beflockung auf Textil
  • Flocktransfer
  • Plastisolfarben auf Baumwolltaschen

Anwendungsbeispiele Textil

Bildergalerie