Ultraglass UVGO / Ultraglass UVGL

Bedruckstoffe und Anwendungsgebiete

Ultraglass UVGO und UVGL sind UV-härtende Siebdruckfarben, speziell für die Bedruckung von

  • vorbehandeltem, kaltendvergütetem Verpackungsglas, z.B. Getränkeflaschen
  • vor- und unvorbehandelte Flakons im Kosmetikbereich
  • vor- oder unvorbehandeltes Wirtschaftsglas, z. B. Trinkgläser, Aschenbecher, Vasen etc.
  • vor- oder unvorbehandeltes Flachglas für den Innenbereich, z. B. Spielautomatenscheiben, Möbelglas, Trennwände u. v. m.

Wichtig für eine gute Farbhaftung ist eine gleichmäßige Oberflächenspannung von größer als 44 mN/m. 

Weiterhin muss die Glasoberfläche sauber und absolut frei sein von Graphit, Silikon, Staub und Fettrückständen (z.B. Fingerabdrücke).
Generell verbessert eine Flammvorbehandlung des Glases unmittelbar vor der Bedruckung die Farbhaftung zum Bedruckstoff. Bei kaltendvergütetem Glas ist die Flammvorbehandlung jedoch ein absolutes Muss. Eine Uvitro®-oder Pyrosil®-Vorbehandlung bringt die bestmögliche Haftung.

Farbeinstellung

Bei UVGO und UVGL handelt es sich um ein Zweikomponenten-System. Vor Druckbeginn muss der Haftvermittler UV-HV 8 in der vorgegebenen Menge der Farbe zugesetzt und homogen eingearbeitet werden. Bei diesem Haftvermittler handelt es sich um ein Silan, der Haftungsbrücken zur Glasoberfläche bildet.
Die so eingestellte Farbe hat dann eine Topfzeit:
Bei UVGO von mind. 8 Std., bezogen auf eine Raumtemperatur von 18 °C – 25 °C.
Bei UVGL von mind. 10 Std. bezogen auf eine  Raumtemperatur von 18 °C – 25 °C.

Zugabe

2 % UV-HV 8: Bunttöne, Schwarz, Rastertöne und Lack

4 % UV-HV 8: Weiß, Deckweiß, hochdeckende Bunttöne und Farbmischungen mit Weiß- oder hochdeckendem Bunttonanteil über 50 %, alle Ätzimitationen und Bronzen

Härtung

Ein UV-Trockner mit einem Mitteldruck-Quecksilber-Strahler (180-200 W/cm) härtet UVGO und UVGL  bei 4.800 Takten/Std. oder 20m/min aus.
Deckweiß 170, die Ätzimitationen, alle hochdeckende Bunttöne sowie Bronzen haben aufgrund des hohen Pigmentgehaltes eine etwas verlangsamte Härtungsgeschwindigkeit (ca. 3.300 Takte/ Std. oder 12m/min)
Generell ist die Härtungsgeschwindigkeit der Farbe abhängig von der Bauart des UV-Trockners (Reflektoren), der Anzahl, Alter und Leistung der UV-Lampen, der gedruckten Farbschichtstärke, der Eigenfarbe des Glases sowie der Taktzahl des UV-Trockners.
Werden Gläser mit unterschiedlichen Dicken eingesetzt, ändert sich der Focuspunkt der UV-Strahlung und kann zu Härtungsproblemen führen.

Echtheit

Für die Herstellung von UVGO und UVGL werden Pigmente von mittlerer bis guter Lichtechtheit eingesetzt. Aufgrund des eingesetzten Bindemittels ist jedoch eine mehr als dreimonatige Außenbeständigkeit nicht gegeben.

Bilder zum Artikel

UV-härtende Farbe für Glasdruck
UV-härtende Farbe für Glasdruck
UV-Farbe_fuer_Glas.jpg

Anwendungsbeispiele für UV-Härtung

Marabu Tiefziehfarben auf Erfolgskurs
Marabu Tiefziehfarben auf Erfolgskurs INhalte Seite
„Colour Your Future“ von Marabu
„Colour Your Future“ von Marabu Funktionale Effekte usw.
UV-Farbsystem
UV-Farbsystem UV-Farbsystem Ultragloss
Der perfekte Digitaldruck für den Außeneinsatz
Der perfekte Digitaldruck für den Außeneinsatz mit den neuen Marabu Farbsystemen
Farbton-Genauigkeit
Farbton-Genauigkeit Siebdrucktechnik: Reproduzierbare Farbgenauigkeit steuern