KIWO: Inkjet-fähiger Sputter-Resist wird erstmals auf der glasstec präsentiert

Halle 12, Stand D49-4

Mit einem Resist wird die Oberfläche vor einer weiteren Veredlung, Weiterverarbeitung oder dem Transport partiell mit einem Design maskiert oder vollflächig abgedeckt und somit vor äußeren Einflüssen geschützt. Anwendungen wie Ätzen, Sandstrahlen, Sputtern und selektives Bürsten von Metalloberflächen stehen im Fokus des Produktprogramms. Als Produktneuheiten stellt KIWO auf der glasstec erstmals einen Resist für partielles Sputtering (PVD) von Architektur- und Interieurglas vor. Der Resist ist kompatibel mit den digitalen Großformat-Druckern für die Flachglasindustrie, was viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Neben dem Portfolio der Resiste & Coatings stehen auch Spezial-Klebstoffe im Fokus. Zum einen Siebdruck-Klebstoffe für dauerhafte oder auch wieder ablösbare Verklebungen verschiedenster Materialien; zum anderen die UV-Glasklebstoffe für eine permanente und glasklare Verbindung von Glas/Glas und Glas/Metall. Außerdem werden auch die Flockklebstoffe eine zentrale Rolle spielen, die sowohl für funktionale als auch dekorative Zwecke eingesetzt werden können.

Der dritte Schwerpunkt wird die Druckform-Chemie Siebdruck sein – eine der Kernkompetenzen von KIWO. Hier setzt KIWO internationale Qualitätsstandards und bietet auch maßgeschneidert Produkte für Spezialanwendungen – von der Sieb- und Schablonenherstellung, über die Gewebenachbehandlung bis hin zu verschiedenstem Zubehör ist alles dabei.

www.kiwo.de Halle 12, Stand D49-4

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!
Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Anfrage starten
banner-newsletter.png

Bilder zum Artikel

DSC00196.jpg
Beflocktes Hohlglas mit einer spülmaschinenfesten Beschichtung
IMG_3946.jpg
Beispielhafte Anwendung eines Sputter-Resists