Header mit Bild

Überblick

Entfettung von Siebdruck-Schablonen

Eine Entfettung ist grundsätzlich bei neubespannten Sieben vor der Beschichtung und vor dem Entschichten sinnvoll und anzuraten. Eine Entfettungsstation wird in der Regel entweder in eine Entwicklungsanlage oder in eine Entschichtungsanlage integriert, da für diesen Vorgang keine separate Anlage notwendig erscheint.

Beim Entfettungsprozess arbeiten viele Anlagen basierend auf dem ,,Sparprozess" mit anlagenseitig vorgemischtem, relativ dünn eingestelltem Entfetter. Hierbei wird ein Entfetterkonzentrat in der Anlage mittels einer Dosierpumpe mit Frischwasser vermischt. Dies hat den Vorteil, dass an der Dosierpumpe jederzeit die Entfetterkonzentration eingestellt werden kann. Die Siebdruckschablonen werden mit dem Entfetter eingesprüht und, nach einer einstellbaren Einwirkzeit, mit Frischwasser abgespült. Sinnvollerweise wird dieser Prozess in sogenannten ,,Rolltoranlagen" durchgeführt, da bei dieser Anlagentechnik ein manueller Eingriff jederzeit möglich ist und die durchleuchtete Rückwand Kontrollarbeiten ermöglicht. Zudem kann in dieser Anlagenart das Ablaufprogramm völlig frei den Gegebenheiten angepasst werden, wohingegen bei z.B. Durchlaufanlagen lediglich die Durchfahrgeschwindigkeit einstellbar ist.

Banner Expertenrat

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!