Header mit Bild blau

Text

Die beste „Lösung“ für Ihre Gesundheit

Hochwertige Siebreiniger lassen "Billig-Lösemittel" alt aussehen

Ein schlauer Kopf sagte einmal: „Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit.“ Dabei ist es so einfach, für ein gesundes Arbeitsumfeld zu sorgen. Zum Beispiel, indem Sie Billig-Lösemittel und deren schädliche Dämpfe vermeiden!

Leichtflüchtige organische Lösemittel spielten in den letzten Jahrzehnten eine herausragende Rolle. In nahezu allen Industriezweigen kamen Lösemittel zum Einsatz. Mit den gigantischen und gesundheitsschädlichen Emissionen dieser Produkte hat man sich erst in den letzten Jahren auseinandergesetzt.

Nun beschert die europäische Gesetzgebung der (Sieb-) Druckindustrie Gesetze und Normen, deren Umsetzung Hersteller und Siebdrucker gleichermaßen betrifft. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Lösemittelverordnung: Alle Anwender, die im Siebdruck mit Farben, Siebreinigern, Verdünnern oder ähnlichen Hilfsmitteln umgehen, müssen ihren Beitrag zur Vermeidung oder Reduzierung der Emissionen leisten. In der täglichen Praxis bedeutet das, auf leichtflüchtige organische Verbindungen (VOC), in der Regel „Billig-Lösemittel“ mit niedrigem Flammpunkt, möglichst zu verzichten. Diese sind zwar schnell verdunstend, haben aber gerade aufgrund dieser Eigenschaften schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt!

Das Risiko beim Verarbeiten solcher Produkte in der Siebdruckerei ist entsprechend hoch. So müssen etwa Explosionsschutzmaßnahmen getroffen werden.
Dem heutigen Stand der Technik entsprechen langsam flüchtige Lösemittel mit einem wesentlich geringeren Gefahrenpotenzial und Flammpunkten über 55 °C. Zwar sind sie aufgrund der geringen Flüchtigkeit weniger beliebt und haben ihren Preis, der sich aber durch geringeren Verbrauch mehr als bezahlt macht.

Wichtige Argumente sprechen für Siebreiniger mit Flammpunkt über 55 °C :

Gesundheitsschutz

  • wo weniger verdunstet, wird auch weniger eingeatmet!

Explosionsschutz

  • ist in der Regel nicht erforderlich.

Umweltschutz

  • weniger Lösemittelemissionen.

Geringere Verdunstung

  • weniger Verbrauch.

Gesetzliche Grundlagen für die Verwendung von Lösemitteln, die entsprechend umzusetzen sind, sind unter anderem die Gefahrstoffverordnung, Lösemittelverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, prEN 1010 und ATE X 100.

Stellen Sie um auf Gesundheit! Der Siebdruck-Partner KIWO, Lieferant und Partner für Siebdruck-Chemie, berät und unterstützt Sie dabei. Kissel+Wolf informiert Sie über aktuelle Gesetze und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen Lösungsvorschläge für die betriebliche Praxis. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Schablonen von Hand oder in einer Siebwaschanlage reinigen. Siebreiniger der PREGAN-, SCREENSOLV und KIWO CLEANLINE Produktserie bieten die richtige – und sichere – Lösung. Profitieren Sie von der umfassenden KIWO-Erfahrung!

Bilder zum Artikel