Header mit Bild

Anwendungen

Text

Tachometer

Werkstoff: Kunststoff

Aufgabe: Um Sicherheits- und Komfortaspekte gleichermaßen zu realisieren, kommt es auf die übersichtliche Darstellung der zum jeweiligen Zeitpunkt und in der aktuellen Fahrsituation relevanten Informationen an. Der klassische Tachometer, welcher schon sehr aufwendig in der Dekoration war, wird mehr und mehr durch eine dreidimensional verformte und im mehrschichtigen Aufbau (bis zu 18 Farbschichten) erzeugte Anzeige ersetzt und in den meisten heutigen PKW verbaut. Die eingesetzten Farben müssen die verschiedensten Anforderungen erfüllen wie hohe Flexibilität, sehr gute Deckkraft und hohe chemische und mechanische Beständigkeit.

Warum Siebdruck: Der Siebdruck ist die einzige Anwendung, die für einen solchen mehrschichtigen Aufbau mit funktionalen Farben (z. B. Verschwinde-Effekte usw.) in Frage kommt.

Druckform: Eingesetzt werden verschiedenste Gewebe von 77 - 140-34 mit Kapillarfilm oder industrielle, manuelle Beschichtungen.

Gewebe: Es wird im diesem Bereich ausschließlich Polyestergewebe verwendet wie zum Beispiel PET 1500 oder PME

Druckmedien: Hier bietet Marabu eine große Auswahl an hochwertigen Siebdruckfarben im Lösemittelbereich an, wie MaraStar SR, MaraSwitch MSW und die LibraMatt LIM, aber auch UV-Lösungen wie UltraPlus UVP und die UltraSwitch UVSW. Es kommen verschiedene Bindemittelsysteme zum Einsatz, welche auf die jeweilige Anforderung abgestimmt sind.

Bedruckstoff: Im Bereich der Tachometer werden in der Regel hochwertige Polycarbonatfolien verarbeitet, wie zum Beispiel Makrolon oder Bayfol von Bayer Material Science.

Nachbehandlung: Bei Lösemittelfarben: Normale Durchlauftrockner, Trocknung 65 °C, Bandgeschwindigkeit ca. 10 m wird bei diesen Farben empfohlen. Weitere Nachbehandlungen sind nicht notwendig.

Effekte: Die "Verschwinde"-Farben haben die Aufgabe, nur sichtbar zu sein, wenn die Symbole im Tachometer im Falle der Aktivierung hinterleuchtet werden.

Banner Expertenrat

Nutzen Sie die Kompetenz der Experten! Wir beraten Sie gerne!

Bilder zum Artikel